Taxler sollten Abgeordnete anschreiben

GVN: Taxler sollten Abgeordnete anschreiben

Die Fachvereinigung Taxi und Mietwagen des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen hat ein Musterschreiben vorbereitet, mit dem ihre Mitglieder Bundestagsabgeordnete auf die fatalen Folgen der geplanten PBefG-Novelle hinweisen sollen.

Der GVN rät Taxi- und Mietwagenunternehmern dazu, gegen das Eckpunktepapier persönlich bei ihren Bundestagsabgeordneten aktiv zu werden. (Foto: Achim Melde/Deutscher Bundestag)
 
Der GVN rät Taxi- und Mietwagenunternehmern dazu, gegen das Eckpunktepapier persönlich bei ihren Bundestagsabgeordneten aktiv zu werden. (Foto: Achim Melde/Deutscher Bundestag)
 
Pin It

Im Taxi Verlorene Gegenstände wiederfinden

Wir möchten versuchen, Ihnen bei der Suche nach im Taxi verlorenen Gegenständen behilflich zu sein.

Teilen Sie uns bitte das Kennzeichen oder die Konzessionsnummer des Taxis, ggf. auch weitere auf der Quittung enthaltende Informationen, sowie das Datum, die Uhrzeit, den Einstiegsort und das Fahrtziel der Fahrt mit.

Hinterlassen Sie bitte auch eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind. Wir werden die Taxenunternehmerin oder den Taxenunternehmer ausfindig machen und versuchen, den Kontakt herzustellen. 

WEITERE INFORMATIONEN

 Taxis an einem Taxistand

 

Taxi Hamburg Start

Funkzentralen, Fahrpreise, Aktuelles und mehr. In Hamburg gibt es Umwelttaxis und ein Beschwerdeformular.

 

hier mehr: https://www.hamburg.de/taxi/2936872/taxi-fundsachen/

Pin It

Taxi-Kontrollen haben wieder Konjunktur

Taxi-Kontrollen haben wieder Konjunktur

In Offenburg, Kehl und Kaiserslautern haben wieder Kontrollorgane für Unruhe im mobilen Gewerbe gesorgt.

In Offenburg, wo neben bunten Taxis auch Mietwagen eine große Rolle spielen, achteten die Prüfer dieses Mal besonders auf Mietwagenbetriebe. (Foto: Dietmar Fund)
 
In Offenburg, wo neben bunten Taxis auch Mietwagen eine große Rolle spielen, achteten die Prüfer dieses Mal besonders auf Mietwagenbetriebe. (Foto: Dietmar Fund)
 
 
Admin Kommentar: Ich denke das wird nicht nur dort sein.
Pin It

App MyTaxi darf keine ortsfremden Taxifahrer vermitteln

App MyTaxi darf keine ortsfremden Taxifahrer vermitteln

20.07.2020, 14:55 Uhr | dpa

 
Urteil: App MyTaxi darf keine ortsfremden Taxifahrer vermitteln. Die MyTaxi-App, die heute unter dem Namen Free Now Fahrten vermittelt.

Die MyTaxi-App, die heute unter dem Namen Free Now Fahrten vermittelt. Foto: Wolfram Kastl/dpa. (Quelle: dpa)

 

Frankfurt/Main (dpa) - Die App MyTaxi - heute Free Now - darf Fahrgäste nicht an ortsfremde Taxifahrer ohne Genehmigung im jeweiligen Einsatzgebiet vermitteln.

 

hier mehr: https://www.t-online.de/digital/id_88259870/urteil-app-mytaxi-darf-keine-ortsfremden-taxifahrer-vermitteln.html

Pin It

Wegen Corona-Abstandsregeln: AST-Taxi nimmt 74-Jährige aus Burgwald nicht mehr mit

Wegen Corona-Abstandsregeln: AST-Taxi nimmt 74-Jährige aus Burgwald nicht mehr mit

Anrufsammeltaxi: Der AST-Verkehr, hier ein Haltestellenschild, wurde vor allem für Fahrgäste eingeführt, die nicht mobil sind. In Coronazeiten werden aber Menschen, die nicht alleine ein- und aussteigen können, mancherorts nicht befördert.
+
Anrufsammeltaxi: Der AST-Verkehr, hier ein Haltestellenschild, wurde vor allem für Fahrgäste eingeführt, die nicht mobil sind. In Coronazeiten werden aber Menschen, die nicht alleine ein- und aussteigen können, mancherorts nicht befördert. 
Admin Kommentar: Traurig was Corona alles verursacht, nach meiner meinung gibt es Beförderungspflicht, auch in diesem Falle.
Pin It
Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.