Tataufklärung nach versuchtem Raub auf einen Taxifahrer in Hamburg -Schnelsen

POL-HH: 200717-2. Tataufklärung nach versuchtem Raub auf einen Taxifahrer in Hamburg -Schnelsen

shield 2873836 1280

 

Hamburg (ots)

Tatzeit: 14.07.2020, 02:15 Uhr Tatort: Hamburg-Schnelsen, Holsteiner Chaussee

Polizeibeamte des Polizeikommissariats 16 haben vorgestern in den frühen Abendstunden einen 20-jährigen und einen 31-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen. Die Männer stehen im Verdacht, am vergangenen Dienstag in Schnelsen einen 54-jährigen Taxifahrer überfallen zu haben (siehe dazu auch PM 200714-3.).

Einem wichtigen Zeugen, der die beiden Tatverdächtigen bereits vor der Tat beim Einsteigen in das Taxi in Harburg gesehen hatte und später gut beschreiben konnte, ist es zu verdanken, dass die mutmaßlichen Täter nun identifiziert werden konnten.

Vorgestern Abend erkannte der Zeuge die beiden Männer im Bereich der Max-Brauer-Allee wieder.

Er verständigte umgehend die Polizei und ließ die beiden Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Beamten nicht mehr aus den Augen.

Die beiden Deutschen wurden von den alarmierten Beamten vorläufig festgenommen und dem Polizeikommissariat 16 zugeführt.

Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Behandlungen wurden beide Männer entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die weiteren Ermittlungen führt das für die Region Eimsbüttel zuständige Raubdezernat (LKA 134).

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.polizei.hamburg

Pin It
Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.